Am 30.11.2015 fand in Strausberg in der Müncheberger Straße die Demonstration „#NoBraMM – Strausberg für alle“ statt. Diese wurde als Gegen-Demo der BraMM-Demo veranstaltet. Schon am frühen Nachmittag sammelten sich einige Polizeitransporter am Parkplatz neben der Postbank und in der näheren Umgebung von dieser. Die eigentliche Demo startete um 19 Uhr, eine halbe Stunde vor der BraMM-Demo. Dieses Mal versammelten sich sogar mehr Leute als das mal davor. Während der Demo waren auch die Linke und eine Antifa-Gruppe beteiligt. Die Linke verteilte Trillerpfeifen an die Demonstranten, um die Stimmen der Rechten zu unterdrücken. Außerdem waren die Demonstranten mit Schildern und Transparenten mit Aufschriften wie „Strausberg NAZI frei!“ ausgestattet. Die Polizei trennte die beiden Demos circa 100 Meter voneinander, um eventuelle Eskalationen zu verhindern. Um 20:15 endete die Demonstration der NOPegida, 10 Minuten nach Ende der BraMM-Demo. Alles im Allen verlief die Demonstration effektiv trotz der weiten Entfernung zur Gegendemo.

20130108_demo_nazis_sz-5